Unser Selbstverständnis

 

 

Mein Credo lautet deshalb: "Der Kunde muß sich auf uns verlassen können und mit unserer Leistung zufrieden sein"

Armin Hörl, Geschäftsführer

. . . Mit Toyota, Renault, Dacia, Daihatsu, Honda und Yamaha führen wir starke Marken.

Das allein jedoch zeichnet noch kein gutes Unternehmen aus.

Die Firmenentwicklung und das Selbstverständnis

 

. . . In seiner Wirtschaftsrubrik berichtete der "Stern" im Dezember 2004 über den Erfolg des globalisierten Autokonzerns Toyota, der 2004 in 61 Fabriken auf fünf Kontinenten über

sieben Millionen Autos produziert hat, damit mit der Produktionszahl Ford überholt hat

und nun Kurs auf die Nummer eins nimmt, auf General Motors.

 

Dieses Potential schien Georg Hörl, der Seniorchef der Firma Autohaus Hörl, Schermshöhe,

bereits 1973 vorausgeahnt zu haben, als er mit einer Tankstelle, einer KFZ-Werkstatt in

familiärer Miniaturausgabe und einem, dem ADAC angeschlossenen Abschleppdienst,

Toyota Vertragshändler wurde.

 

Seitdem hat sich viel verändert

 

Dazu kam eine moderne Spengler- und Lackabteilung. Außerdem ist das Autohaus Hörl

Partner verschiedener Versicherungen und Assistancen im Abschlepp- und

Reparaturbereich. Heute betreut das Unternehmen über 2.000 zufriedene Kunden und

wächst kontinuierlich weiter.

 

Solche Verdienste kommen jedoch nicht von ungefähr. Seit 1980 hat der damalige

Juniorchef Armin Hörl, in dem Jahr gerade frischgebackener KFZ Meister geworden, neue

Impulse ins Unternehmen eingebracht. Große Unterstützung erhielt der junge Chef durch

seine Frau Luise Hörl, deren unermüdlicher Einsatz im Finanz- und Rechnungswesen

zusätzlich zu den familiären Aufgaben hervorzuheben ist.

 

1993 wurde Armin Hörl alleiniger Geschäftsführer. Im selben Jahr verlieh Toyota -

Deutschland dem Autohaus Hörl eine Auszeichnung für vorbildliche Kundenzufriedenheit,

und das ist bis heute nicht die letzte geblieben.

 

In den folgenden Jahren befand sich die Firma Hörl auf Expansionskurs.

So konnte 1996 im Betrieb Betzenstein eine neue Ausstellungshalle mit Platz für 14 PKW's eingeweiht werden.

 

Im gleichen Jahr wurde in Lauf an der Pegnitz eine Servicestation eröffnet. Kurz danach,

im Januar 1998, wurde dann die Hörl GmbH in Pegnitz gegründet, mit der Absicht, auch

den Kunden in diesem Raum eine fachmännische Betreuung bieten zu können.

 

Schon im Juni 1999 wurden dann die eigenen Räume im "Pegnitzer Industriegebiet West",

Norisstr. 14 bezogen. Zusätzlich zu den Produkten der Marke Toyota wurden Motorräder von Yamaha und Quad's der Marke Seikel in das Lieferprogramm aufgenommen.

 

Im Juni 2005 fand das PKW-Programm seine Abrundung durch die Aufnahme der Marke Daihatsu, einer Toyota-Tochter, mit dem Schwerpunkt auf Kleinfahrzeugen.

 

Im September 2007 wurde der nicht mehr zeitgemäß ausgestattete Standort Lauf an der

Pegnitz nach Reichenschwand verlegt.

 

In den letzten Jahren zog sich die Marke Daihatsu sukzessive aus dem europäischen Markt zurück.

 

Mit Renault konnte eine erfolgreiche europäische Marke ins Produktprogramm aufgenommen werden.

 

Durch Konzentration auf die Kernmarken und gestiegenen Anforderungen der Hersteller Toyota und Renault bedingt wurden die Geschäfte des Standortes Reichenschwand im Oktober 2015 auf die Schermshöhe verlagert.

 

An den 2 Standorten Schermshöhe und Pegnitz sind außerdem gepflegte

und preiswerte Gebrauchtwagen verschiedener Hersteller zu bekommen.

"Guter Service, auch und gerade nach Kaufabschluss ist unser Ziel"

so lautet die Devise im Autohaus Hörl.

 

Nicht der schnelle Kaufabschluss ist das Hauptinteresse des Unternehmens,

sondern zufriedene und damit treue Kunden auf Jahre.